Erstellt am 28. August 2015, 06:17

von Nina Sorger

Spar in Warteschleife. Kaufinteressenten warten auf Bodengutachten, bevor sie alten Tankstellengrund für Sparmarkt kaufen.

Aussichtsreich. Auf dem Areal der ehemaligen Mörbischer Tankstelle könnte bald ein Sparmarkt entstehen. Doch noch wartet man auf Gutachten.  |  NOEN, Sorger
Die Verhandlungen um die Errichtung eines neuen Sparmarktes in Mörbisch auf dem Areal der alten Tankstelle verzögern sich.

„Auf dem Gelände stinkt es nach Öl“

Bereits im März dieses Jahres sollte – ging es nach Sonja und Karl Gornik, die derzeit den bestehenden Spar in der Mörbischer Hauptstraße betreiben und den Platz kaufen wollten – der Kaufvertrag bereit sein. Jedoch: „Derzeit schaut es wieder nicht so gut aus. Wir warten noch auf ein Bodengutachten, denn auf dem Gelände stinkt es nach Öl“, erklärt Karl Gornik.

Daher ließen die Gorniks eine Probebohrung durchführen. Gornik meint weiter: „Sollte sich herausstellen, dass in einigen Metern Tiefe noch Altlasten von der Tankstelle im Boden liegen, müssten wir diese entsorgen. Das kostet einiges an Geld. Da wollen wir uns vor dem Kauf absichern, und Spar steht da hinter uns.“

Dem Kaufmann liegt sehr an einem Zustandekommen des Projekts. „Sehr viel Zeit haben wir nicht mehr, denn in zwei Jahren läuft unser derzeitiger Pachtvertrag auch, und wir brauchen größere Geschäftsräume. Besonders im Sommer, wenn die Touristen einkaufen kommen, ist es im derzeitigen Geschäftslokal schon sehr beengt.“ Ein Ergebnis des Bodengutachtens soll in etwa einem Monat vorliegen, dann wolle man weitersehen.