Erstellt am 10. Juli 2014, 11:21

von Katharina Fischer

Bauboom hält an. Wohnen / In den nächsten Monaten sollen in Müllendorf 50 Wohnungen entstehen. Laut Bürgermeister Huf wird der Platz auch benötigt.

 |  NOEN

In Müllendorf gibt es derzeit keine einzige frei stehende Wohnung. „Für mich ist es das Schlimmste, wenn junge Leute wegziehen“, stellt Bürgermeister Werner Huf (SPÖ) fest. Rund 50 zusätzliche Wohnungen sollen in den nächsten Monaten in Müllendorf entstehen.

Wohnungen statt Gasthaus Schmoll

Gebaut wird derzeit auf dem ehemaligen Höld-Grundstück. „Hier sollen neun Reihenhäuser entstehen“, versichert Huf. Ursprünglich sollte hier eine Wohnhausanlage mit Aufzug entstehen, was jedoch am Widerstand der Anrainer scheiterte (die BVZ berichtete). „Unterschriftenlisten und Proteste brachten jedoch dieses Projekt zu Fall. Jetzt kommen Reihenhäuser statt der Wohnungen“, lässt Bürgermeister Huf wissen.

Abrissarbeiten sind derzeit auch in der Wiener Straße beim ehemaligen Gasthaus Schmoll im Gange. Hier sind zwölf Wohnungen und zwölf Reihenhäuser geplant. In beiden Fällen möchte die Neue Eisenstädter (NE) die Wohnanlagen errichten. Und in der Bahnstraße sollen ebenfalls Reihenhäuser der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft errichtet werden: „Hier sind die Verhandlungen aber noch nicht abgeschlossen.“