Erstellt am 05. November 2014, 08:50

von Doris Fischer

Ritter und Drachen. Die Drittklässler der Lollipop-Volksschule gaben ein Stück ihrer Lehrerin Sabine Kain zum Besten und sorgten für Applaus.

Aufgeführt. Nach harten und oftmals zähen Proben führten die Drittklässler der Lollipop-Volksschule ihr Musical auf.  |  NOEN, Bernhard Steiner
Bühnenluft schnupperten vor Kurzem die Drittklässler der Lollipop-Volksschule Neufeld mit ihrem Musical „Herzeloide und der Drachentanz“.

Verfasst wurde das Stück von Sabine Kain, der Klassenlehrerin der 3B, die sehr gerne schreibt und überhaupt ein ganz toller, kreativer Kopf ist – davon ist Lollipop-Direktorin Beate Sinowatz überzeugt.

Inszeniert wurde die Geschichte, in der es um Krieg und Frieden sowie Liebe und Gleichberechtigung geht, von Lehrerin Ruth Zechmeister. Sie unterrichtet die Schüler der 3A-Klasse.

Kreativität der Schüler wird gefördert

Aufgeführt wurde das Musical von allen Schülern der beiden dritten Klassen. „Beeindruckend waren nicht nur das Textverständnis der Kinder, vielmehr auch ihr schauspielerisches Talent und ihr hohes musikalisches Können, das sie in verschiedensten Musikgenres – von Schlager bis Jazz – beweisen konnten“, freut sich Direktorin Sinowatz.

Nicht nur die Kreativität werde gefördert, so die Pädagogin, sondern auch das Selbstbewusstsein gestärkt. Denn: „Lernschwache Schüler werden dadurch gefördert. Das soziale Lernen steht dabei im Vordergrund. Und ihren Spaß daran haben alle Schüler“, ist Sinowatz überzeugt, die die Eigeninitiative und Kreativität ihrer Lehrerinnen begrüßt. Wichtig ist der Schulleiterin das Miteinander aller Kinder.