Eisenstadt

Erstellt am 11. August 2017, 07:55

von Werner Müllner

Schweres Unwetter im nördlichen Burgenland.

Am späten Donnerstagabend zog ein heftiges Gewitter mit Starkregen über Teile des Bezirks Eisenstadt und die Landeshauptstadt. Etliche Bäume sind umgestürzt, Äste liegen auf den Straßen. Einige Gemeinden sind derzeit ohne Strom.

Hier gibt es einen Überblick, wo es derzeit zu Stromausfällen kommt:

http://maps.netzburgenland.at/netzdaten/stoerungsinfo.jsp

Die Stadtgemeinde Eisenstadt informierte, dass der Schlosspark über das Wochenende aufgrund der Sturmschäden geschlossen bleibt. Das Freibad Eisenstadt ist wieder teilweise zugänglich, einzig der obere Bereich der Liegewiese muss noch bis morgen gesperrt bleiben. Ab Samstag sollte wieder der ganze Bereich des Freibads Eisenstadt zur Verfügung stehen.

Klingenbach: Straßen blockiert, Baum stürzte auf Veranda

Auch Klingenbach wurde von dem schweren Unwetter heimgesucht. Der orkanartige Sturm verursachte viele umgefallene und abgebrochene Bäume.

 Die FF Klingenbach war von ca. 22 bis 24 Uhr mit 25 Mann und 3 Fahrzeugen im Einsatz um folgende Sturmschäden zu beseitigen:

  • Bundesstraße B16 (Ortsumfahrung Klingenbach) war aufgrund umgefallener Bäume auf einer Länge von ca. 700 m blockiert.
  • Die Landesstraße zwischen Zuckerfabrik Siegendorf und der Ortschaft Klingenbach war ebenfalls aufgrund umgefallener Bäume nicht passierbar.
  • In der Ortschaft waren ca. 10 Gassen aufgrund umgefallener Bäume blockiert.

Innerhalb von ca. 2  Stunden konnte die Feuerwehr alle Verkehrswege wieder freimachen.

Freitagfrüh um 6 Uhr rückten die Florianis dann nach einer Alarmierung erneut zu Aufräumarbeiten aus. "Die Ortsbewohner merken nun langsam welche Unwetterschäden sie haben. Unter anderem stürzte ein Baum auf eine Veranda und ein Trampolin wurde zum Nachbarn verblasen", meldeten die Florianis in einer Aussendung.