Erstellt am 03. Juni 2011, 22:47

Pitbull Terrier biss zu - Mädchen in das Wiener AKH geflogen. Laut Polizei war das Mädchen gemeinsam mit dem kleinen Sohn des Hundebesitzers, der zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause war, in dessen Wohnung mitgegangen.

 |  NOEN
Der Vater konnte die Fünfjährige vor dem Hund in Sicherheit bringen. Die Fünfjährige wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in das Wiener AKH geflogen.

Die Lebensgefährtin des Hundebesitzers erlitt einen Schock. Sie wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert. Der Pitbull Terrier wurde von einem Polizeidiensthundeführer in ein Tierschutzhaus gebracht. Dort soll der Vierbeiner von einem Tierarzt untersucht werden.