Erstellt am 03. September 2012, 09:42

Polizei geht Spur der Suchhunde nach. Die Suche nach einer seit Samstagnachmittag vermissten 40-jährigen gebürtigen Tirolerin ist heute, Montag, früh in Neufeld an der Leitha (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) fortgesetzt worden.

"Die Suchhunde haben am Sonntag Spuren angezeigt, denen wir wegen der Dunkelheit nicht mehr nachgehen konnten. Das wird jetzt gemacht. Etwa 40 bis 50 Personen von der Feuerwehr und der Rettungshundebrigade sind im Einsatz", teilte eine Ermittlerin auf Anfrage mit.

Die Vermisste wohnt laut Polizei seit einigen Jahren in Neufeld. Samstagmittag hielt sie sich noch zu Hause auf. Als ihr Lebensgefährte am Nachmittag nach Hause kam, war die Frau verschwunden - hinterließ allerdings einen Abschiedsbrief. Gegen 20.00 Uhr wurde sie schließlich als abgängig gemeldet. Seither wird die gebürtige Innsbruckerin gesucht.

Die vermisste Frau ist etwa 1,65 Meter groß, schlank, hat schwarzes, schulterlanges Haar mit blonden Strähnen. Sie spricht Tiroler Dialekt, hat am rechten Schulterblatt eine Blume tätowiert und am linken Oberarm eine etwa vier mal vier Zentimeter große Narbe. Zweckdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neufeld an der Leitha unter der Telefonnummer 059133/1108 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.