Erstellt am 12. Februar 2014, 09:00

von Doris Fischer

Polizei in Untermiete. Neufeld / Bis Jahresende soll die Polizei ins Erdgeschoss der neuen OSG-Wohn- und Reihenhausanlage übersiedeln.

Neu. Die neue Polizeiinspektion ist in die Wohnhausanlage integriert und soll bis Dezember 2014 bezugsfertig sein. Foto: OSG  |  NOEN, OSG
Von Doris Fischer

Während die Polizeiinspektion Mörbisch und die Autobahninspektion Wulkaprodersdorf geschlossen und der Posten Klingenbach nach Wulkaprodersdorf verlegt worden waren, bekommt die Polizeiinspektion Neufeld eine neue Dienststelle auf dem Gelände der ehemaligen Fleischerei. Dort entsteht eine neue Wohnhausanlage der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG). Die Polizei wird sich im Erdgeschoß einmieten.

Inspektion auf dem neuesten Stand

Notwendig wurden die Umzugspläne, da die Polizeiinspektion in der Hauptstraße nicht mehr dem neuesten Stand entspricht und bereits in die Jahre gekommen ist. Die Räume werden nach sicherheitstechnischen Vorgaben der Polizei auf rund 200 Quadratmeter errichtet. Der Rohbau der Anlage, in der auch 30 Wohneinheiten entstehen, steht schon.

x  |  NOEN, OSG
„Voraussichtlich werden wir noch im heurigen Dezember in die neue Polizeiinspektion in der neuen Wohnhausanlage bei der ehemaligen Fleischerei übersiedeln“, stellt Neufelds Polizeikommandant Erwin Jammerbund fest. Insgesamt sind laut OSG-Geschäftsführer Alfred Kollar rund fünf Millionen Euro in die Hand genommen worden, um das Bauvorhaben umzusetzen. Für die OSG ist es bereits die siebente Polizeiinspektion, die sie baut.