Erstellt am 08. Oktober 2012, 10:37

Polizei nahm Temposünder ins Visier - 768 Anzeigen. Schnellfahrer hat die Polizei am Wochenende bei einer Schwerpunktaktion im Burgenland ins Visier genommen.

 |  NOEN
Die Bilanz: 768 Lenker wurden angezeigt, die Beamten stellten zusätzlich 359 Organstrafmandate aus, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit.

Den Polizisten gingen etliche kapitale Temposünder ins Netz: Auf der S31 bei Sieggraben raste ein Pkw mit 153 Stundenkilometern durch einen Baustellenbereich, für den Tempo 60 galt. Dass er zwei kleine Kinder an Bord hatte, schien den Lenker nicht zu stören. Der Raser dürfte nun seinen Führerschein los sein.

Mit 105 km/h donnerte ein ungarischer 40-Tonner-Sattelzug bei Forchtenstein durch eine weitere Baustellenzone, wo 80 Stundenkilometer erlaubt waren. Auch auf der A4 gingen den Beamten mehrere Schnellfahrer ins Netz. Gegen einen rumänischen Autofahrer erwirkten die Beamten ein Lenkverbot für Österreich.