Erstellt am 24. August 2016, 05:26

von BVZ Redaktion

Alko-Sünder erwischt: Am Steuer mit 2,3 Promille. Am vergangenen Wochenende fand ein Planquadrat mit Schwerpunkt auf Nichteinhaltung der Alkoholbestimmungen statt.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Aus dem Staunen kamen die Beamten einer Zivilstreife in der Nacht von Sonntag auf der A3 nicht heraus. Beim Vorbeifahren beobachteten sie einen 47-Jährigen, wie er während der Autofahrt aus einer Bierdose trank.

„Im Zuge der Amtshandlung konnte festgestellt werden, dass der Lenker in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand war“, ist aus der Landespolizeidirektion Burgenland zu erfahren. Der durchgeführte Alkotest war positiv.

Ebenfalls sehr stark alkoholisiert war ein Lenker im Bezirk Eisenstadt unterwegs. Bei ihm wurde ein Wert von 2,3 Promille gemessen.

Planquadrat: 1.100 Fahrzeuge kontrolliert

Bei der „Aktion scharf“ der Polizei wurden insgesamt 1.100 Fahrzeuglenker kontrolliert (BVZ.at hatte berichtet, siehe unten) und 682 Alkomat/Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 16 Lenker alkoholisiert ihr Fahrzeug lenkten. Sie wurden angezeigt.

Im Bezirk Mattersburg konnte ein 29-jähriger Lenker mit 2,2 Promille im Blut angehalten werden. Unter Drogeneinfluss war in Mattersburg ein 19-Jähriger unterwegs. Nach der amtsärztlichen Untersuchung wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein vorläufig abgenommen. Der Lenker gestand den Polizisten gegenüber die Einnahme von „Cannabis-Cookies“.