Erstellt am 11. September 2015, 07:12

von Sigrid Janisch

Wallner plötzlich Lebensretter. Josef Wallner rettete durch sein schnelles Handeln einen Mann davor, von einem Zug überrollt zu werden.

Geistesgegenwärtig. Josef Wallner fand auf den Schienen beim Übergang in Purbach einen Bewusstlosen. Er zog ihn aus der Gefahrenzone und rettete so dem Mann das Leben, da nur Minuten später ein Zug durchrollte. Foto: Sigrid Janisch  |  NOEN, Sigrid Janisch
Dramatische Szenen spielten sich vergangene Woche in Purbach ab. Der Besitzer des Gasthauses Seewirt, Josef Wallner, wurde innerhalb von Sekunden zum Lebensretter.

„Gar nicht darüber nachgedacht, was ich tue“

Auf dem Weg zu seiner Firma entdeckte Josef Wallner Seltsames, als er den Bahnübergang überquerte. „Mir ist ein lebloser Körper auf den Schienen aufgefallen. Also bin ich sofort aus dem Auto raus, um zu schauen, was da los ist“, erzählte Wallner.

Als er bemerkte, dass der Mann bewusstlos war, zog er ihn sofort von den Schienen und rief um Hilfe im benachbarten Gasthof. Von dort eilten zwei Männer zu Hilfe, einer von ihnen ein Polizist der Stadt. Kaum waren diese bei dem Verletzten, fuhr ein Zug in Purbach ein und genau über die Stelle, wo kurz zuvor noch der Mann gelegen hatte.

„Wir haben dann die Atmung kontrolliert, und nachdem wir gemerkt haben, dass er noch atmet, legte der Polizist ihn in die stabile Seitenlage, während der Dritte einen Notruf absetzte. Innerhalb von Minuten waren der Arzt, der Notarzt sowie der Notarzthubschrauber hier“, erzählt Wallner.

Der Mann wurde ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht. „Ich habe gar nicht darüber nachgedacht, was ich tue, sondern einfach gemacht, was für mich in dem Augenblick wichtig war“, so Wallner.