Erstellt am 22. Mai 2013, 12:18

Raiffeisenbank in Oggau überfallen. In Oggau (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) ist am Mittwochvormittag um 10:55 Uhr die örtliche Raiffeisen-Bankfiliale von einem bisher unbekannten Täter überfallen worden.

Foto: Landespolizeidirektion Burgenland,  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland,
Der Überfall auf die Bankfiliale in Oggau (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) ist laut Polizei offenbar von einem Einzeltäter - wahrscheinlich einem Inländer - verübt worden. Mittwochnachmittag waren Kriminalisten im Einsatz, um Spuren zu sichern und Videokamera-Aufnahmen auszuwerten.

Der mutmaßliche Täter war schwarz maskiert und trug nach derzeitigem Ermittlungsstand keine Waffe. Nach dem Betreten der Bank forderte er von der Angestellten, die sich alleine in der Bank befand, Geld, ging hinter das Pult und nahm einen bisher noch nicht bekannten Betrag aus der Kasse. Danach flüchtete er zu Fuß.

Verletzt wurde niemand. Ein Kriseninterventionsteam war vor Ort und betreute die Angestellte nach dem Überfall.

Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief bis dato negativ. Beamte des Landeskriminalamtes sind auf dem Tatort. Sie sind derzeit mit der Auswertung der Überwachungskameras beschäftigt und suchen nach eventuellen Zeugen.