Erstellt am 18. September 2013, 00:00

Randalierer am Ball. Störend / Der Ballbesucher ist für sein Auftreten amtsbekannt – auch am HAK-Ball in der Orangerie Eisenstadt hinterließ er seine Spuren.

 |  NOEN

EISENSTADT / Eine rauschende Ballnacht in der Orangerie – Schüler und Lehrer der Handelsakademie feierten – wurde durch eine unschöne Aktion eines alkoholisierten Randalierers gestört. „Ja, es gab eine Körperverletzung“, ist aus dem Stadtpolizeikommando Eisenstadt zu hören.

Direktorin: „Security hat richtig gehandelt!“ 

„Der amtsbekannte junge Mann – er ist kein Schüler an unserer Schule – hat ein Mädchen belästigt, das sich nicht mehr wehren konnte. Da haben die anwesenden Securitys richtig gehandelt und den Mann von der Bühne geholt“, schildert HAK-Direktorin Johanna Dorner-Resch den Vorfall.

Laut Angaben der Polizei soll sich der Ballbesucher im Mundbereich verletzt haben. Herbert Wagner von der zuständigen Security-Firma ergänzt: „Ein Mitarbeiter hat ihn von hinten gefasst. Der 22-Jährige ließ sich daraufhin absichtlich aufs Gesicht fallen. Dabei dürfte er sich dann die Verletzungen zugezogen haben. Der Randalierer ist leicht verletzt.“ „Er dürfte sich beim Niederfallen in die Lippe gebissen haben“, nimmt auch die Direktorin an und ergänzt: „Zum Glück ist nichts Gröberes passiert.“ Die Erhebungen der Polizei laufen noch, die Befragungen der Jugendlichen sind noch ausständig.