Erstellt am 07. Februar 2012, 15:26

Rotlicht-Polizist: Bei Kontrollen Sex verlangt?. PROZESS / Bei regulären Überprüfungen und privaten Besuchen soll der Ermittler den Prostituierten zu nahe getreten sein.

BEZIRK EISENSTADT / Wegen Amtsmissbrauchs und geschlechtlicher Nötigung musste sich ein 49-jähriger Polizist aus dem Bezirk Eisenstadt am Montag und Dienstag vor Gericht verantworten.

Polizist soll Prostituierte begrapscht haben
Zwischen sechs und acht Bordelle hatte der Rotlichtbeauftragte der Polizeiinspektion Eisenstadt zu betreuen. Er musste – laut Vorschrift immer in Begleitung eines zweiten Beamten – kontrollieren, ob die Prostituierte ihre Gesundheitstests absolvierten.
Im Zuge dieser Tätigkeit soll der Polizist seine Befugnisse massiv übertreten haben. Einer Prostituierten, deren Papiere er bemängelt hatte, teilte er mit, er würde auf das Einkassieren der Sicherheitsleistung von 50 Euro verzichten, wenn sie sich begrapschen ließe. Er soll die Frau an sich gezogen und ihre Brust berührt und geküsst haben.
Eine andere Prostituierte erzählte, der Polizist habe sie aufgefordert, seinen Penis in den Mund zu nehmen. Dann würde keine Anzeige wegen ihrer lückenhaften Gesundenuntersuchung erstattet werden. Eine dritte Prostituierte konnte ebenfalls ihre Testergebnisse nicht vorlegen. „Er sagte: Alles ausziehen. Hose aus. Er berührte mich an der Brust und an der Scheide und sagte: Ein bisschen spielen“, berichtete die Frau bei der gerichtlichen Einvernahme.
 
Angeklagter Polizist seit 2010 suspendiert
 „Ich habe nie eine Prostituierte sexuell belästigt“, bekannte sich der Polizist, der seit Bekanntwerden der Vorfälle im Jahr 2010 vom Dienst suspendiert ist, nicht schuldig. Er sei nie in seiner Freizeit in einem Bordell gewesen: „Das lässt sich dienstlich nicht vereinbaren.“ Wie er sich die Vorwürfe der Prostituierten erklären könne, wollte Richter Rauter wissen. „Die Prostituierten waren die Leidtragenden unserer Kontrollen. Dass sie auf mich nicht gut zu sprechen waren, ist selbstredend.“ Der Prozess wurde vertagt.