Erstellt am 22. August 2012, 00:00

„Rucki-Abbieger“ offen. VERKEHR / Stadt öffnete den Abbieger Franz Liszt- und Haydn gasse als Testphase. Verkehrsaufkommen wird überwacht.

Rechtsabbieger. Bürgermeister Thomas Steiner und die Präsidentin des Stadtmarketings Elisabeth Kröpfl öffenten die Spur für eine Testphase. EDER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON BETTINA EDER

EISENSTADT /  Unter die seit 2006 laufende Rechtsabbieger–Diskussion (Franz Liszt-Gasse – Joseph Haydngasse) wurde nun von Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) ein Schlussstrich gezogen – jedenfalls ein vorübergehender. Denn die Öffnung, die als Ziel die verbesserte Erreichbarkeit für Parkplätze und Handel in der Innenstadt hat, sei eine Testphase, wie betont wird.

Bestätigt sieht sich SPÖ-Vize Günter Kovacs: „Wir haben schon vor langem entsprechende Anträge im Gemeinderat gestellt, die wurden von der ÖVP-Mehrheit nicht einmal ignoriert.“

Die Bedenken der ÖVP, die sich immer dagegen aussprach – der Verkehr am Domplatz würde noch mehr zunehmen – bestehen nach wie vor. Was die ÖVP und die anderen Parteien dazu sagen und welche Möglichkeiten noch angedacht sind, lesen Sie in der aktuellen Printausgabe der BVZ.