Erstellt am 03. August 2012, 12:47

Rund 200 Quadratmeter am Neusiedler See durch Dieselöl verunreinigt. Vermutlich wegen Unachtsamkeit beim Betanken eines gewerblichen Rundfahrtschiffes ist es Donnerstagnachmittag bei Breitenbrunn (Bezirk Eisenstadt Umgebung) zum Austritt von Dieselöl und somit zu einer Verunreinigung des Neusiedler Sees gekommen.

Neusiedler See  |  NOEN, NÖN
Auf einer Fläche von etwa 200 Quadratmeter hatte sich ein Ölfilm gebildet. Die örtliche Feuerwehr musste ausrücken, um das ausgetretene Öl zu binden, teilte die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Freitag, mit.

Um 19.43 Uhr wurden die Feuerwehrleute zu dem Gefahrguteinsatz am See alarmiert. Die verunreinigte Fläche wurde mit einer Ölsperre separiert und das ausgetretene Öl anschließend mit einem Ölbindemittel gebunden, hieß es von der Exekutive. Nach etwa drei Stunden konnten die 23 Florianijünger ihren Einsatz beenden, berichtete die Feuerwehr Breitenbrunn.