Erstellt am 02. Dezember 2014, 12:20

von Nina Sorger

Schulprojekt Prometheus des Gym Kurzwiese. Vergangenen Donnerstag erweckten Schüler des Gymnasiums Kurzwiese gemeinsam mit Dirigent Anton Gabmayer und dem Orchester der Haydnakademie die Bühne des Eisenstädter KUZ zum Leben.

 |  NOEN, Lara Lechner und Nina Sorger
Sie präsentierten ihr musikalisch-philosophisches Projekt „Prometheus – Fiktion oder Wirklichkeit“ und gingen zur Musik von Beethovens Ballett „Geschöpfe des Prometheus“ in Texten und Tanzszenen dem Mythos antiker und moderner Rebellen auf den Grund.