Erstellt am 07. November 2012, 15:39

Schwelbrand in Donnerskirchen: Mutter und Baby gerettet. Ohne Verletzungen haben eine Mutter und ihr Baby einen Schwelbrand am Mittwochmorgen in ihrem Haus in Donnerskirchen im Bezirk Eisenstadt Umgebung überstanden.

 |  NOEN
Die Frau hatte sich mit ihrem Kind in einem Zimmer vor dem Rauch in Sicherheit gebracht, teilte die Feuerwehr mit. Die beiden wurden laut Landessicherheitszentrale Burgenland vorsichtshalber ins Spital nach Eisenstadt gebracht. Der Verdacht einer möglichen leichten Rauchgasvergiftung bei dem Säugling bestätigte sich allerdings nicht.

Laut Feuerwehr hatte die Isolierung eines Warmwasserboilers zu brennen begonnen. Durch einen geplatzten Wasserschlauch wurde der Brand allerdings noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte fast vollständig gelöscht.