Erstellt am 14. Februar 2015, 17:05

von Doris Fischer

Siebenjähriger bei Skiunfall verletzt. St. Jakob im Walde, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Beim Zusammenstoß zweier Schifahrer Freitagnachmittag wurde ein Siebenjähriger verletzt.

 |  NOEN, Stefan Obernberger
Eine Skifahrt in St. Jakob im Walde (Steiermark, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) endete für einen siebenjährigen Neufelder im Landesklinikum Graz. „Der Skiunfall ereignete sich am Freitag, dem 13. Feber“, bestätigt Heidelinde Weghofer von der Landespolizeidirektion Steiermark den Vorfall.

Polizei ermittelt den Unfallhergang

Laut Polizei hat sich der Unfall folgendermaßen zugetragen: Gegen 14.45 Uhr fuhr ein 14-jähriger Schüler aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit Alpinskiern auf der Ochsenkopfpiste beim Skilift in St. Jakob talwärts. Nach einer Geländekante kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einer Kollision mit dem siebenjährigen Neufelder.

Dieser wurde durch den Aufprall unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Landesklinikum Graz geflogen. Er war jederzeit ansprechbar und orientiert. Laut Landesklinikum erlitt der Siebenjährige Prellungen am Kopf und an der Wirbelsäule.

„Er konnte bereits am 15. Feber in häusliche Pflege entlassen werden“, berichtet LKH-Graz-Sprecherin Gerda Reithofer. Der 14-jährige Steirer blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.