Erstellt am 13. Mai 2015, 06:35

von Doris Fischer

Dubiose Hiebe für 13-Jährige. Feststeht, dass Mädchen verletzt wurde. Polizei hegt Zweifel an der Darstellung der 13-Jährigen und will rausfinden, wie und warum.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Vier junge, durchtrainierte Männer auf Fahrrädern sollen eine 13-Jährige auf dem Heimweg mit Fäusten und Füßen getreten haben. Das gab das Mädchen bei der Polizei in Wulkaprodersdorf zu Protokoll. Die Erhebungen laufen derzeit auf Hochtouren.

„So viel steht fest: Das Mädchen wurde geschlagen und hat Verletzungen davongetragen. Wie und wann – und von wem sie stammen, können wir nicht genau sagen. Das muss noch erhoben werden. Die Geschichte ist dubios“, ist von einem ermittelnden Beamten zu erfahren. Angeblich soll die Schülerin bereits zwei Mal überfallen worden sein.

Zwei Überfälle auf das Mädchen

„Der angezeigte Vorfall soll sich am 7. Mai am späten Nachmittag ereignet haben. Und einen Tag zuvor hat es angeblich auch einen Übergriff von vier Männern gegeben, einer davon soll ein Messer in der Hand gehabt haben“, so der Exekutivbeamte.

Den Angaben des Mädchens zufolge war es am späten Nachmittag mit seinem Hund beim Flugplatz-Güterweg unterwegs war, als es von hinten vier Männer attackierten.

Einer soll das Mädchen am Hals gepackt haben. Danach soll es getreten worden sein. Laut Polizei hat die 13-Jährige Schwellungen unter dem rechten Auge und an der Stirn über dem linken Auge sowie Rötungen und Abschürfungen an den Armen.

Gerüchten zufolge könnte die Jugendliche auch in eine „Giftgeschichte im Drogenmilieu“ verwickelt sein. „Wir ermitteln in alle Richtungen. Die Geschichte, die uns erzählt wurde, können wir nicht 1:1 übernehmen“, so der Polizist.