Erstellt am 22. Februar 2016, 14:16

von Alina Marzi

Sieger der Sprachen beim 26. Europa-Wettbewerb. Beim 26. Europa-Sprachen-Wettbewerb in der Pädagogischen Hochschule in Eisenstadt brillierten junge Talente aus dem Bezirk.

Sprachtalente. Matea Nikolic, Nicolina Cassisi, Alina Bachler, Anna Federer, Oskar Zebinger, Lukas Jaidl, Elsa Traxler und Katharina Joo (v.l.) nahmen erfolgreich teil. Foto: Marzi  |  NOEN, Alina Marzi

Aus über 120 AHSSchülern wurden die Talentiertesten, darunter 37 Schüler aus Eisenstädter Schulen zum Finale des Europa-Sprachen-Wettbewerbs in die Pädagogische Hochschule in Eisenstadt geladen.

Gym Kurzwiese räumte ab

Besonders das Gymnasium Kurzwiese nahm erfolgreich teil: Lukas Jaidl gewann sowohl in der Kategorie Latein Langform als auch in Russisch. Auch Oskar Zebinger gewann in der Kategorie Englisch. Elsa Traxler durfte sich über Platz zwei in Russisch freuen, auch Katharina Joo belegte Platz zwei in Spanisch.

Nicolina Cassisi freute sich über Platz drei in der Sprache Französisch. Ebenfalls Platz drei erreichten Matea Nikolic in Kroatisch und Armin Jabbari in Latein Kurzform.

Rollenspiele in acht Sprachen

Auch der Wolfgarten hat einige Sprachtalente: Alina Bachler wurde Zweite in Englisch und Anna Federer freute sich über Platz drei in Italienisch.

In verschiedenen Rollenspielen in insgesamt acht verschiedenen Sprachen, Englisch, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Latein, Russisch, Spanisch und Ungarisch, konnten die Finalisten ihr Können testen. In jeder Kategorie gab es ein Szenario, in dem situationsgerecht reagiert und argumentiert werden sollte. Die drei Besten in jeder Sprache erhielten tolle Preise, wie Sprachreisen und Eintrittskarten.