St. Georgen am Leithagebirge , Eisenstadt

Erstellt am 21. September 2016, 05:38

von BVZ Redaktion

Verein Dorfblick will Weinbauarchiv errichten. Der Verein Dorfblick möchte nun mit der Einrichtung eines Weinbauarchivs die Wein-Tradition für die Nachwelt erhalten.

Zeitkapsel. Bürgermeister Thomas Steiner und Stadtbezirksvorsteherin Heidi Hahnekamp durften im Zuge der Besichtigung gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins Dorfblick eine Zeitkapsel im künftigen Weinarchiv vergraben.  |  BVZ

St. Georgen ist eine Weinbaugemeinde mit jahrhundertealter Tradition. Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts hat fast jedes Haus einen Weingarten bewirtschaftet. Der Verein Dorfblick möchte nun ein Weinbauarchiv errichten und diese „Erinnerungen“ bewahren.

„Soll keinesfalls eine Vinothek sein“

Der Verein Dorfblick möchte – soweit möglich – aus jedem St. Georgener Haus mindestens ein Produkt aus Weintrauben der Nachwelt erhalten.

Der Standort wurde bereits gefunden: Das Presshaus im denkmalgeschützten Winzerhaus der Familie Rauchbauer am Kirchenplatz. In Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt wurden die ersten Adaptierungsarbeiten begonnen.

„Das Weinbauarchiv soll keinesfalls eine Vinothek sein, sondern die Produkte der jahrhundertelangen Tradition für die Nachwelt erhalten. Bei dieser Sammlung geht es um ein ‚Weinbaugedächtnis‘ unseres Dorfes“, schildert Erich Kummer und startet gleichzeitig einen Aufruf: „Wenn Sie in Ihren Beständen noch Weinbauprodukte oder Gegenstände aus dem Weinbau haben, dann schmeißen Sie diese nicht weg, sondern übergeben Sie diese bitte unserer Sammlung.“ Die Kosten stehen noch nicht fest, das Haus wird zur Verfügung gestellt.