Erstellt am 23. März 2016, 05:34

von Alina Marzi

Stadt gibt sich den Rest. Ziel der Stadtgemeinde ist es, die Bevölkerung für ein sauberes Stadtbild zu sensibilisieren – Start bei Flurreinigung.

Umweltgemeinderat Christoph Schmidt und Bürgermeister Thomas Steiner präsentierten die Umweltkampagne »Sauberes Eisenstadt - Ich bin dabei«.  |  NOEN, BVZ
Ein sauberes Stadtbild ist keine Selbstverständlichkeit, aber ein wichtiger Faktor für hohe Lebensqualität.

„Wir wollen bei unserer Kampagne nicht mit dem erhobenen Zeigefinger die Menschen ermahnen, sondern haben bewusst auf Sprüche mit Augenzwinkern gesetzt, die auffallen und auf die Thematik aufmerksam machen“, so Bürgermeister Thomas Steiner.

So wurden etwa die neuen Mülltrennsysteme in der Fußgängerzone mit lustigen Sprüchen verschönert. „Das saubere Stadtbild hat Eisenstadt aber zum Großteil den Mitarbeitern des Bauhofes zu verdanken“, so Steiner weiter. Diese leeren täglich rund 500 öffentliche Mistkübel und sollen künftig als „Botschafter für ein sauberes Eisenstadt“ unterwegs sein.

Gratis Einkaufstaschen gibt es bald im Rathaus

Die Kampagne ist langfristig angelegt. So wird etwa eine Umweltkarte mit viel Wissenswertem entwickelt. Ein weiterer Bestandteil wird eine Online-Bürgerkommunikation sein, welche die Möglichkeit bietet, Anliegen unkompliziert an die zuständige Stelle im Rathaus zu übermitteln.

Als weiterer Baustein der Kampagne erhält jeder Haushalt eine umweltfreundliche Einkaufstasche aus Baumwolle gratis.

„Wir wollen dazu beitragen, den Plastikmüll zu reduzieren. Unsere Tasche soll fixer Begleiter beim Einkauf werden. Besonders freut mich die Unterstützung des Stadtmarketings: Kunden, die mit der Tasche einkaufen gehen, werden in ausgewählten Geschäften Vergünstigungen erhalten“, so Umweltgemeinderat Christoph Schmidt. Der Startschuss fällt bei der Flurreinigung am 2. April.