Erstellt am 20. Februar 2016, 05:34

von NÖN Redaktion

234 Meter nur Bücher. Am Mittwoch dieser Woche eröffnet die Stadtbücherei an einem neuen Standort — beim Volksbildungswerk in der Haydn-Gasse.

Bücherprojekt. Judith Tscheppe und Thomas Steiner in der Bibliothek.  |  NOEN, zVg
Im Burgenländischen Volksbildungswerk in der Haydn-Gasse wurde zu Beginn des Jahres Platz für 234 Laufmeter Bücher geschaffen und fleißig Regale eingeräumt. Am Mittwoch dieser Woche wird die neue Stadtbücherei mit Lesungen und einem Bücherflohmarkt eröffnet.

Viermal im Jahr sind tolle Events geplant

„Für Leseratten ergeben sich durch den Umzug einige Vorteile. So können die Bücherlisten künftig selbstständig am Computer durchforstet werden und auch die Öffnungszeiten haben sich durch den Umzug in die Haydngasse verbessert“, freut sich Bürgermeister Thomas Steiner.

Die Mitarbeiterinnen des Volksbildungswerkes wickeln den Verleih der Bücher zu den Öffnungszeiten der Bildungseinrichtung in der Haydn-Gasse (Montag bis Freitag, 8 – 16 Uhr) ab. Anders als bisher nur nachmittags, ist die Bücherei nun ganztägig an fünf Tagen die Woche und auch in den Sommermonaten geöffnet.

„Wir planen viermal im Jahr tolle Lesungen, Schreibwerkstätten und auch spezielle Kinderveranstaltungen anzubieten. Auch der Bücherbestand wird immer wieder mit neuen und aktuellen Werken für Jung und Alt aufgestockt“, erklärt Judith Tscheppe, Geschäftsführerin des Burgenländischen Volksbildungswerkes die Details des neuen Projektes.