Erstellt am 06. Februar 2013, 00:00

Stadtentwicklung wird neu geplant. Grossprojekt / Verteilung von Wohngebiet, Erholungsoasen, Verkehrsflächen etc. wird neu geplant.

Ziviltechniker Thomas Knoll präsentiert die Planungsschritte.  |  NOEN

EISENSTADT / Der Stadtentwicklungsplan (STEP) ist das Planungsinstrument einer generellen, umfassenden und vorausschauenden Stadtplanung und Stadtentwicklung. Es werden in großen Zügen der weitere Ausbau der Stadt in Form von Zielen und Maßnahmen festgelegt.

Der bestehende Stadtentwicklungsplan für die Landeshauptstadt stammt aus dem Jahr 1999. Seither hat sich Eisenstadt weiter entwickelt und ist gewachsen. Die Entwicklung der Stadt wurde in den letzten 15 Jahren durch ein überdurchschnittliches Bevölkerungswachstum, eine stete Zunahme an Dienstleistungs- und Handelsbetrieben und einen stets steigenden Bedarf an Bildungs- und Sozialeinrichtungen geprägt. „Allein zwischen den Jahren 2001 und 2011 betrug der Bevölkerungszuwachs der Stadt 16 Prozent. Eisenstadt ist damit - neben Graz - die am schnellsten gewachsene Landeshauptstadt in dieser Periode. Daher ist es nun an der Zeit, den bestehenden Stadtentwicklungsplan herzunehmen und grundlegend zu überarbeiten.“, erklärt Bürgermeister Thomas Steiner sein Vorhaben.