Erstellt am 02. Januar 2013, 00:00

Tafel nun zentral. Pannonische Tafel / Feierliche Eröffnung des Standortes in der Neusiedlerstraße 1. Mitarbeiter und Sponsoren weiterhin gesucht.

Feierliche Eröffnung. Bürgermeister Thomas Steiner, Inge Posch-Gruska, Regina Petrik, Andrea Roschek und Werner Klikovits (v.l.)  |  NOEN
Von Nina Holler

EISENSTADT / Ein bunter Mix aus begeisterten Gästen feierte mit Tafelgründerin Andrea Roschek und ihrem Team vor Weihnachten die Neueröffnung der Pannonischen Tafel. „Wir freuen uns über das große Interesse bei den Leuten. Wir sind ein ehrenamtliches Team und auf Spenden angewiesen – deshalb auf der Suche nach Mitarbeitern, Mitgliedern und Sponsoren. Und natürlich: nach Lebensmitteln“, erklärt Andrea Roschek.

Second-Hand einkaufen: Tafel unterstützen 

Der Umzug war ein wichtiger Schritt für den Verein, denn „die Dezentralisierung macht zu schaffen. Die bisherige Situation war eher notdürftig“, so Roschek. Ab sofort bieten 370 Quadratmeter inmitten der Stadt genügend Raum für die Lebensmittelausgabe, den Kleiderverkauf und das „Pannonische Wohnzimmer“ – (kulinarischer) Treffpunkt für alle Bürger. „Die neue Adresse soll Menschen zusammenbringen, Ort für Kommunikation sein“, so Roschek. „Auch der Second-Hand-Shop ist für alle. Mit jedem Einkauf wird unser Verein unterstützt.“