Erstellt am 14. Oktober 2014, 10:06

von LPD Burgenland

Toter Student: Erkrankung als Ursache. In einem Studentenheim in Eisenstadt war am vergangenen Mittwoch ein 22-jähriger Deutscher von Studienkollegen tot aufgefunden worden. Mittlerweile liegt das Obduktionsergebnis vor.

 |  NOEN, BilderBox.com

Der junge Mann starb an einer internistischen Erkrankung, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Dienstag, mit.


Angehörige hätten bestätigt, dass der 22-Jährige bereits seit längerer Zeit an der Krankheit gelitten habe. "Fremdverschulden wird ausgeschlossen", sagte eine Polizeisprecher. Bereits vergangene Woche war man davon ausgegangen, dass der Deutsche "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" eines natürlichen Todes gestorben sei.