Erstellt am 31. März 2015, 10:47

von APA/Red

Toter 22-Jähriger - Fremdverschulden ausgeschlossen. Seit vergangenen Freitag hat der Tod eines 22-Jährigen in Eisenstadt die Ermittler beschäftigt.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Nun teilte sowohl die Polizei als auch die Staatsanwaltschaft Eisenstadt (StA) mit, dass Fremdverschulden ausgeschlossen werde. Laut StA-Sprecher Roland Koch sei keine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion veranlasst worden. Aus derzeitiger Sicht gehe man nicht von einem Delikt aus.

Die Todesursache des jungen Mannes soll nun im Spital festgestellt werden, so ein Beamter. Dies werde einige Tage dauern.

Der 22-Jährige war am Freitag von Freunden, mit denen er unterwegs war, reglos gefunden worden. Danach alarmierten sie den Notarzt. Im Krankenhaus starb der junge Mann.

BVZ.at hat berichtet: