Erstellt am 21. Januar 2015, 08:29

von Werner Müllner

Plus in Hotelbetten. Rund um die Wiener Ferienmesse jubelt Eisenstadt über tolle Nächtigungszahlen.

Ferienmesse. Schellenberger kokettierte mit Illedits und Steiner...  |  NOEN, Werner Müllner
Vergangenene Woche wurde auf der Wiener Ferienmesse, bei der sich natürlich auch etliche Betriebe aus dem Bezirk präsentierten, kräftig für das Burgenland geworben. Dabei präsentierte Eisenstadts Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) die neuesten Tourismuszahlen.

„Richtiger Weg wurde eingeschlagen“

Im Jahr 2014 konnten in den Eisenstädter Betrieben 59.148 Nächtigungen verbucht werden. Das ist eine Steigerung von 8.612 Nächtigungen bzw. 17 Prozent im Vergleich zum Jahr 2013. Damit kann der Eisenstadt-Tourismus wieder an die positiven Ergebnisse nach dem Haydn-Jahr 2009 anschließen.



„Die aktuelle Statistik zeigt, dass sich der Tourismus in Eisenstadt in den vergangenen zwölf Monaten in Eisenstadt positiv entwickelt hat. Die stetige Investition in ein attraktives Stadtbild und die Förderung von Tourismus und die Zusammenarbeit mit Kulturanbietern, insbesondere den Haydn Festspielen, zeigen, dass der richtige Weg eingeschlagen wurde. Dies führt auch zu einer Steigerung im für Eisenstadt wichtigen Tagestourismus“, erklärt Steiner und führt weiter aus: „In Zukunft wollen wir verstärkt in diese positiven Faktoren investieren.“

Konkret heißt das: „Zum einen werden mit Unterstützung des Landes und der Europäischen Union hohe Summen in die Erhaltung des Schlossparks, der Stadtmauer und des Pulverturms investiert. Außerdem streben wir aufbauend auf die Zusammenarbeit in der Stadt, gemeinsame Marketing- und Werbemaßnahmen mit den Gemeinden und den touristischen Leitbetrieben in der Tourismusregion um Eisenstadt an,“ so Steiner abschließend.