Erstellt am 19. September 2013, 11:16

Trafobrand in Schützen. Zu einem Schwelbrand wurden am Mittwoch in den Mittagsstunden die Beamten der Polizeiinspektion Schützen am Gebirge im Bezirk Eisenstadt-Umgebung beordert. Einsatzörtlichkeit war die Trafostation in der Ruster Straße.

 |  NOEN, LEMP
Der Schwelbrand war durch die Freiwillige Feuerwehr Schützen rasch unter Kontrolle und so konnte 20 Minuten nach der Anzeigeerstattung „Brand aus“ gegen werden.

Als Brandursache wurde ein Defekt in der Schaltzelle durch Betriebsmittelgebrechen festgestellt. Durch das Brandereignis kam es im Ortsgebiet von Schützen für die Dauer von einer Stunde zu Beeinträchtigungen in der Stromversorgung.

Personen kamen nicht zu Schaden. Angrenzende Gebäude waren zu keiner Zeit gefährdet.