Erstellt am 26. November 2014, 09:41

von Doris Fischer

Trausdorf: Spar zeigt Interesse. Umweltanwalt Hermann Frühstück hat Einspruch gegen Umwidmungsplan für Spar-Markt erhoben.

Standort. Beim Kreisverkehr am Ortsanfang von Trausdorf soll der Spar gebaut werden.  |  NOEN, BVZ
Spar bestätigt das Interesse an dem Standort in Trausdorf: „Wir haben Interesse am Standort. Allerdings natürlich nur, wenn die rechtlichen Rahmenbedingungen für ein entsprechendes Grundstück geklärt sind“, meint Spar-Konzern-Sprecherin Nicole Berkmann.

Denn Landesumweltanwalt Hermann Frühstück hat Bedenken gegen den Standort des geplanten Lebensmittelhandels beim Kreisverkehr an der Ortseinfahrt. „Die Umweltanwaltschaft hat Einspruch im Umwidmungsverfahren eingelegt“, lässt Frühstück wissen. Er findet die Widmung in Betriebsgebiet nicht in Ordnung.

„Vis-a-vis gibt es Mischland, man könnte hier bauen“

„Das Landesentwicklungsprogramm sieht vor, dass bei genügend vorhandener Fläche nicht neuerlich umgewidmet wird. Vis-a-vis vom Projekt gibt es Bau-Mischland. Man könnte hier bauen“, so Frühstück.

Gleichzeitig kritisiert er, dass der Markt zu Fuß nicht erreicht werden kann: „Wenn ich schon 1,5 Kilometer fahren muss, kann ich gleich nach Eisenstadt weiterfahren.“ Und er verlangte eine strategische Umweltprüfung. Nun liegt der Ball beim Raumplanungsbeirat, der bis Dezember eine Entscheidung treffen wird.

Abwarten muss man hingegen in der Gemeinde. „Es gibt keine einzige negative Stellungnahme gegen das Projekt – außer der des Umweltanwaltes. Uns als Gemeinde liegt viel an einem Nahversorger. Wir wollen die rechtlichen Rahmenbedingungen schaffen“, so Bürgermeister Viktor Hergovich (SPÖ).