Erstellt am 10. August 2011, 00:00

Unwetter ruiniert Straße. UNTER WASSER / Wassermassen hoben Kanaldeckel und Teile der Asphaltdecke bei Straßen, Keller waren geflutet.

Pumparbeiten. Die Mörbischer Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, um das Wasser vom gefluteten Parkplatz im Seebad abzupumpen.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON NINA SORGER

MÖRBISCH / Am späten Sonntagnachmittag öffnete der Himmel über dem Neusiedler See seine Schleusen und richtete einmal mehr erhebliche Schäden in den Seegemeinden an. Im Bezirk Neusiedl waren besonders Gemeinden wie Apetlon betroffen. Die Ortschaften im Bezirk Eisenstadt kamen großteils glimpflich davon bis auf Mörbisch.

Dort standen die Seestraße sowie der Parkplatz des Seebades binnen Minuten unter Wasser, die Feuerwehr sowie der Pannendienst mussten ausrücken. Von der Grenze kommend, schoss auf einmal das Wasser die Hauptstraße hinunter eine große Welle. Die Autos, die gerade unterwegs waren, konnten nicht mehr weiterfahren und mussten abgeschleppt werden, berichtet eine Anrainerin, die das Wasser von ihrem Fenster aus beobachtete. Das Kanalsystem konnte die Wassermassen nicht mehr halten, und zahlreiche Kanaldeckel wurden gehoben.

Die Hauptstraße sowie eine Nebenstraße wurden dabei erheblich beschädigt: Das Wasser hob die Asphaltdecke bis zu 20 Zentimeter in die Höhe, berichtet Feuerwehrkommandant Christian Jäger. Die Schäden an den Straßen können laut Gemeinde noch nicht beziffert werden. Die Mörbischer Feuerwehr war mit 28 Mann an drei Orten gleichzeitig im Einsatz. Neben den Überschwemmungen im Ort, wo rund zehn Keller ausgepumpt werden mussten, gab es einen Unfall zwischen Mörbisch und Rust (siehe Seite 11) sowie drei Bootsbergungen bei Illmitz, bei denen das Feuerwehrboot im Einsatz war.