Eisenstadt

Erstellt am 16. Februar 2017, 06:46

von Werner Müllner

Eisenstädter Kino: Skybar als Draufgabe?. Die Verhandlungen fürs kommende Kino liefen ruhig und sachlich ab. Was neu ist, ist eine Skybar beim geplanten Kinocenter.

Das Kinoteam. Thomas Steiner, Mario Hueber und Anton Wagner.  |  BVZ

In der Entstehung des Eisenstädter Kinos ist man einen kleinen Schritt weiter. Vergangenen Dienstag fand auf der Osterwiese – dem Errichtungsort für das Kino der Hollywood-Kette — die Bauverhandlung statt.

Im Juni. Nach der Präsentation machten die Anrainer des Kinoprojektes erstmals mobil.  |  BVZ, Müllner

Kurz nach der Präsentation der Pläne für das kommende Kino hatten die Anrainer – der Neubau betrifft sechs Haushalte – ihren Ärger darüber geäußert, dass sie nicht informiert wurden und dass sie Angst vor Lärm und Licht durch Reklametafeln hätten. Der einzige Kompromiss, den sie im Juni akzeptieren wollten, war: „Ein anderer Standort!“

Bei der Bauverhandlung dürfte hingegen alles amikal abgelaufen sein. Die Anrainer wollen derzeit kein Statement zur Bauverhandlung abgeben: „Die Sitzung war, derzeit wird ein Protokoll geschrieben, das wir in einigen Wochen bekommen.“

Die Kinokette. Betrieben wird das Kino von Hollywood Cineplex. Das Bild zeigt das Kino in St. Pölten.  |  BVZ

Auch vonseiten der Gemeinde zeigt man sich zufrieden. Werner Fleischhacker von der Bauabteilung erklärt: „Die fast dreistündige Verhandlung wurde sehr fachlich und emotionslos geführt. Es waren rund 25 Personen dabei.“ Besprochen wurde, dass noch einige Unterlagen nachgereicht werden und bis Mitte März Ergebnisse vorliegen sollten.

Keine Auskünfte wurden darüber gegeben, ob Gerüchte, wonach das Kino auch eine Skybar im obersten Geschoss beherbergen soll, stimmen. Bei der Präsentation im Juni kündigte Kinobetreiber Mario Hueber an: „Das Eisenstädter Kino wird 540 Sitzplätze in vier Kinosälen, 110 Plätze im Freiluftkino und 100 Plätze in der Gastronomie haben. Der gesamte Bau ist dreigeschoßig und das halbe Dachgeschoss wird als Freiluftkino ausgebaut.“