Eisenstadt

Erstellt am 06. Juli 2016, 05:44

von Doris Fischer

Festivals: So geht es bequem zum Konzert. Kaum zusätzlicher Parkraum. Polizei und Gemeinden gehen aber von ausreichenden Stellplätzen für die Autos aus.

Ruhe vor dem Festival-Sturm: Schlosspark Esterhazy.  |  Ewald Bechtloff

Kommen. Seiler&Speer werden in Eisenstadt auftreten.  |  zvg

Die Landeshauptstadt wird am kommenden Wochenende Schauplatz eines Musikspektakels. An die 15.000 Besucher werden an den beiden Tagen erwartet. Eine nicht außergewöhnliche Zahl: Es pendeln täglich genau so viele Menschen zur Arbeit nach Eisenstadt.

Konzept erarbeitet - Parken am Stadtrand

Um einen geordneten Ablauf der Veranstaltungen gewährleisten zu können, wurde vom Veranstalter gemeinsam mit den zuständigen Behörden des Magistrates Eisenstadt und der Landespolizeidirektion neben der veranstaltungsbehördlichen Genehmigung ein Verkehrskonzept erarbeitet, das den fließenden und ruhenden Verkehr rund um den Schlosspark regeln soll.

Festivalgelände. So sind die Zugänge zum Festival-Areal hinter dem Schloss (rotes Gebäude) geregelt. Um stressfrei zu parken, bleibt man am besten bereits am Stadtrand stehen. Alle Infos zur Veranstaltung unter: www.barracudamusic.at  |  BVZ

Für Besucher, die mit dem Pkw anreisen, gibt es gebührenfreie Parkplätze in der Feldstraße, beim Parkbad, am Josef-Hyrtl-Platz, am Schubertplatz, am Krautgartenweg, in der Verbindungsstraße Krautgartenweg-Bad-Kissinger-Platz, am Bad-Kissinger-Platz, auf der Glorietteallee, am Europaplatz, beim Landesgericht und bei der Wirtschaftskammer.

Polizisten werden Lenker einweisen

Einen Parkplatz mit Shuttleservice gibt es gebührenfrei bei der Fachhochschule. Aber auch kostenpflichtige Parkplätze stehen den Besuchern zur Verfügung. Gegen Bezahlung können Konzertbesucher ihr Auto am Parkplatz Schloss Esterházy, Stallungen, Tiefgarage Rathaus, Parkplatz Osterwiese und Parkplatz Oberberg. Und wer mit dem Zelt-Camper anreist, wird zum Parkplatz Lindenstadion geleitet. „Die Zufahrt zum Stellplatz wird nur mit einem Ticket möglich sein“, ist aus dem Magistrat Eisenstadt zu hören.

Esterhazy Betriebe GmbH

Um das Stadtgebiet rund um den Schlosspark – von der Felix Niering-Straße bis zur Glorietteallee, am Feiersteig bis zum Rosentalweg bzw. Angelika-Fajt- und Stadiongasse – vor übermäßiger Beeinträchtigung durch ruhenden und fließenden Verkehr zu bewahren, wurde eine gesonderte Verkehrsregelung verordnet: Durch Einbahnen wird die Zu- und Abfahrt eingeschränkt.

Die Zufahrt für Anrainer ist möglich. Das gilt auch für die Zufahrt zum Krankenhaus. „Eine entsprechende Anzahl an Polizisten, eine genaue Zahl gibt es noch nicht, wird die Besucher einweisen“, so Polizeisprecher Wolfgang Bachkönig.

Ewald Bechtloff

Esterhazy Betriebe GmbH

Esterhazy Betriebe GmbH

Esterhazy Betriebe GmbH

Ewald Bechtloff