Erstellt am 30. September 2015, 05:52

von Nina Sorger

Verschönerung dank Dorfplatzfeen. Sechs Damen gestalten die Blumenpracht am St. Georgener Dorfplatz , mit der sie nun Blumenschmucksieger wurden.

Grüner Daumen. Heidi Hahnekamp, Eva Heider, Rosemarie Pachinger, Martha Pete, Renate Hahnekamp und Edith Rauchbauer (v.l.) gestalten ihren Dorfplatz mit farbenfrohen Blumenarrangements. Foto: Sorger  |  NOEN, Nina Sorger

Für die St. Georgener ist er seit Jahren eine Zier, nun ist es bereits zum wiederholten Male amtlich, dass er der Schönste im Bezirk ist: Der Dorfplatz in St. Georgen. Nach 2011 wurde er beim Landesblumenschmuck-Wettbewerb erneut zum Bezirkssieger in der Kategorie „Schönster Dorfplatz“ gekürt.

„Schon mit Sissi Leeb vor über zehn Jahren begonnen“

Dafür verantwortlich sind vor allem sechs Damen der Frauenbewegung rund um Stadtbezirksvorsteherin Heidi Hahnekamp, die den Platz mit Blumenarrangements verschönern.

Die Dorfplatzpflege hat Tradition bei den Frauen: „Schon mit Sissi Leeb haben wir vor über zehn Jahren damit begonnen. Es macht einfach Freude, und wir sind auch stolz, wenn wir beim Blumenschmuckwettbewerb Erfolg haben. Immerhin sind wir jedes Jahr auf den vorderen Plätzen“, so Renate Hahnekamp.

Blumenarrangements um den historischen Leiterwagen

Den Platz zu pflegen ist eine Jahresarbeit: „Nach den Eisheiligen geht es los, indem wir überlegen, welche Blumen wir nehmen: Wollen wir es bunt oder lieber nur in einer Farbe. Dann wird gepflanzt“, erklärt Heidi Hahnekamp.

Die Blumenarrangements werden um den historischen Leiterwagen angeordnet, der den Anger ziert: „Diesen Leiterwagen hat uns ein Herr überlassen, der ihn auf dem Dachboden hatte. Wir passen gut drauf auf und stellen ihn im Winter unter, damit er nicht der Witterung ausgesetzt ist“, so Edith Rauchbauer.

Momentan erblüht der Dorfplatz in voller Pracht, doch in einigen Monaten wird er winterfit gemacht, damit ihn die Blumenfeen von St. Georgen im kommenden Jahr wieder farbenfroh gestalten können.