Erstellt am 11. April 2012, 00:00

Wanderkino: Volles Haus. KINO / “Wanderkino Eisenstadt“ nennt sich ein Verein für Kinoliebhaber

Jubel. Andrea Zänglein (l.), Yasmin Dragschitz (M.) und Friedl Jankoschek (2.v.r) freuten sich mit Gastgeberin Bernadette Horvath und Vizebürgermeister Günter Kovacs über den vollen Saal.WERNER MÜLLNER  |  NOEN
x  |  NOEN

EISENSTADT / Eine Gruppe von Cineasten – Friedl Jankoschek, Helmut Götz, Peter Hutap, Andrea Zänglein und Yasmin Dragschitz – hat sich im Verein „Wanderkino Eisenstadt“ zusammen- getan. Am Dienstag lud man zum ersten Filmabend und zeigte in der Stadtbücherei „Das Labyrinth der Wörter“ mit Gérard Depardieu.

Im gesteckt vollen Saal erklärte Archtiekt Klaus-Jürgen Bauer vorab die Besonderheit des Gebäudes und des Saals.

Der Erfolg des ersten Abends ermutigt das Wanderkino-Team dazu weiter zu wandern: Der nächste besondere Ort für einen besonderen Film ist schon gefunden: das jüdische Museum in der Unterbergstraße.