Erstellt am 02. August 2011, 11:39

Wegen Diebstahls gesuchter Ungar festgenommen. Eine Schwerpunktkontrolle im Burgenland hat für einen Ungarn mit einem Gefängnisaufenthalt geendet.

Handschellen , 8 er , PR - Team Euro 08 Niederösterreich , Polizei , Polizisten Sicherheitsorgane trainieren für die Euro08 , Traiskirchen 14.05.2008 © Foto: Franz Baldauf, Tel.: +43 676 92 47 610, E-Mail: studio@fotobaldauf.at, www.bilder.services.at, Bank: WN-Sparkasse, Blz: 20267, Kto.Nr.: 02000007712, UID: ATU 20 46 58 05  |  NOEN
Polizisten überprüften am Montag den 29-jährigen Pkw-Lenker, mit dem zwei Männer im Alter von 17 und 32 Jahren unterwegs waren, in Klingenbach (Bezirk Eisenstadt-Umgebung). Dabei stellten sie fest, dass gegen ihn eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wegen versuchtem und räuberischem Diebstahl vorlag, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Dienstag. Der 29-Jährige soll die Delikte im Jahr 2009 begangen und danach nicht zum Prozess erschienen sein. Deshalb stand er auf der Fahndungsliste. Über seine Festnahme habe sich der Ungar gewundert, weil die ihm vorgeworfenen Taten schon einige Zeit zurück lägen, hieß es von der Polizei gegenüber der APA. Der 29-Jährige wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht.