Wimpassing an der Leitha

Erstellt am 09. September 2016, 05:28

von Nina Sorger

Edelmann am Ruder. Der Steirer Ernst Edelmann ist neuer SPÖ-Vorsitzender in Wimpassing und soll Ortspartei 2017 in die Gemeinderatswahl führen.

Quereinsteiger. Ernst Edelmann will als Spitzenkandidat der SPÖ in die kommende Gemeinderatswahl gehen. Foto: Sorger  |  Nina Sorger

Die SPÖ Wimpassing hat sich vor Kurzem neu formiert. Ernst Edelmann übernahm den Ortsparteivorsitz von Hans Zeilinger.

Der Grund für den Wechsel sei der Wunsch Zeilingers gewesen, „aus der ersten Reihe zurückzutreten“, heißt es aus der Ortspartei: „Hans hat immer schon gesagt, dass er nicht ganz vorne stehen will“, so der neue SPÖ-Chef, der erst seit vier Jahren in Wimpassing wohnt, aber „das erste Mal sagen kann: Hier fühle ich mich zu Hause“.

Spitzenkandidat im nächsten Wahlkampf

Ursprünglich verschlug es den gebürtigen Steirer – er kommt aus dem südsteirischen Gamlitz – für die Arbeit nach Wien. Auf Wimpassing stieß er in seiner Freizeit: „Ich bin früher viel geradelt, meistens von Wien über Wimpassing nach Eisenstadt und wieder zurück. Da habe ich den Ort kennengelernt, und er hat mir immer schon gefallen.“

Vor vier Jahren fiel dann die Entscheidung, zusammen mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern nach Wimpassing zu ziehen. Zur Politik kam der Quereinsteiger über seinen Freund und Vorgänger Hans Zeilinger „Er hat mich gefragt, ob ich mitarbeiten und schließlich auch den Vorsitz übernehmen will. Ich hab mich dafür entschieden – eine Bauchentscheidung.“

Im Gemeinderat ist Edelmann nicht, da er bei der letzten Wahl 2012 noch nicht auf der SPÖ-Liste stand. Doch bei der kommenden Gemeinderatswahl 2017 geht Edelmann als SPÖ-Spitzenkandidat ins Rennen. Zeilinger will „zukünftig fix weiter in der Partei mitarbeiten“ und bleibt bis zum Ende der Periode im Gemeinderat.