Erstellt am 29. Februar 2012, 00:00

Windisch an der Spitze. ROTES KREUZ / Heinz Kittelmann nahm Abschied. Sonja Windisch wurde zur neuen Bezirksstellenleiterin gewählt.

Übergabe. Heinz Kittelmann (l.) und Sonja Windisch.  |  NOEN
x  |  NOEN

BEIZRK EISENSTADT / Vergangenen Freitag fand – wie von der BVZ im Vorfeld berichtet – der Wechsel an der Spitze der Rotkreuz-Bezirksstelle Eisenstadt statt. Sonja Windisch, seit 2006 Rechtsreferentin der Bezirksstelle und seit 2011 auch im Landesvorstand des Roten Kreuzes, folgt Heinz Kittelmann nach. Windisch wurde mit 27 von 29 abgegebenen Stimmen gewählt.

Die bisherigen Stellvertreter Roland Breithofer und Manfred Breithofer wurden in ihrer Funktion bestätigt. Als Vertreter der Ortsstellen wurden Wilhelm Lampel und Ulli Frank gewählt. Letztere fungiert neben Thomas Wagner, Helmut Schalleck und Simone Mangold auch als Delegierte der Bezirksstelle zur Generalversammlung desRoten Kreuzes. Sonja Windisch bedankte sich bei ihrem Vorgänger Heinz Kittelmann, der sich auch in seiner „zweiten Pension“ weiterhin sozialen Projekten widmen will. Für seine Verdienste wurde Heinz Kittelmann bei der Bezirksversammlung auch mit der selten verliehenen Goldenen Henri-Dunant-Gedenkmedaille ausgezeichnet. Windisch tritt ihr Amt mit 1. März an.