Erstellt am 25. Juni 2015, 06:26

von Werner Müllner

Winzerkirtag: Straße fertig, Fest kann starten. Vor wenigen Wochen sah es in Kleinhöflein so aus, als ob es für den Winzerkirtag keine Chance gäbe – doch nun ist alles fertig.

Fertig. Nach Monaten des Staubes wurde nun ein Sparasphalt aufgebracht. In den kommenden Tagen wird mit dem Aufbau begonnen. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Seit Monaten staubte und rumpelte es, wenn man mit dem Auto durch Kleinhöflein fuhr. An zu Fuß gehen war gar nicht zu denken. Der aufgewirbelte Staub durch die Großbaustelle, bei der das Kanalsystem und andere Leitungen erneuert wurden, machte die Straße quasi unpassierbar.

Viele hatten auch geistig schon damit abgeschlossen, dass entlang der Kleinhöfleiner Hauptstraße auch heuer der Winzerkirtag gefeiert werden kann.

Organisatoren und Anrainer freuen sich

Doch Organisator Stefan Kaiser jubelt: „Hurra, die Kleinhöfleiner Hauptstraße ist wieder staubfrei! Vor wenigen Tagen wurde der Sparasphalt aufgebracht und die Baustelle eingestellt.“ Kaiser erklärt weiter: „Im unteren Bereich der Baustelle passiert gar nichts mehr — der Winzerkirtag geht planmäßig über die Bühne, die Vorbereitungen für das Riesenfest laufen auf Hochtouren.“

Demnächst wird mit den Aufbauten begonnen und am Freitag in einer Woche wird das Fest gestartet. Bis zum 12. Juli wird jeden Tag bis Mitternacht gefeiert und die besten Weine der Region werden verkostet.

Auch vonseiten der Stadtgemeinde Eisenstadt freut man sich: „Der Winzerkirtag kann planmäßig und ohne Mehrkosten stattfinden. Durch die gute Organisation konnte die Wiederherstellung der Fahrbahn der unteren Hauptstraße bereits abgeschlossen werden, einzig der Gehsteig wird zu einem späteren Zeitpunkt fertiggestellt. Auch die Zufahrt zum Kirtagsgelände wird wie üblich möglich sein.“

Eröffnet wird der Kirtag am 3. Juli um 19.30 Uhr von Weinkönigin Katharina I. Der Dienstag ist dann besonders für den Nachwuchs interessant: Dann gibt es den 1-Euro-Tag im Vergnügungspark.

Alle Infos zum Fest:  www.winzerkirtag.at.