Wulkaprodersdorf

Erstellt am 06. Dezember 2017, 04:54

von BVZ Redaktion

Gemeinderat beschloss Kindergarten-Zubau. Der Kindergarten in Wulkaprodersdorf soll mit einem Zubau von rund 130 Quadratmetern erweitert werden.

Symbolbild  |  NOEN, Symbolbild

Um Reserven zu haben, soll der Kindergarten in Wulkaprodersdorf ausgebaut werden. Bürgermeister Fritz Zarits (ÖVP) schlug einen „Überbau über einen Gruppenraum“ vor. Hier sollte ein Bewegungsraum entstehen.

„Nach Absprache mit der Leiterin und aufgrund gesetzlicher Richtlinien hat sich dieser Plan nun geändert: Der Bewegungsraum sollte ins Erdgeschoß kommen und im Obergeschoß die Krippe und eventuell eine alterserweiterte Gruppe untergebracht werden“, erklärt er. 130 Quadratmeter würden dazu kommen. „So könnten 20 weitere Kinder untergebracht werden“, so Zarits.

Auch Neubau wurde wieder angesprochen

Außerdem schwebt dem Bürgermeister vor, dass der Bewegungsraum eine weitere Zwecknutzung erhalten könnte. Dann würde es einen separaten Eingang und Sanitäranlagen geben. „Diese Mehrzwecknutzung würden wir auch positiv sehen“, erklärt UDW-Obfrau Sabine Szuppin und sagt weiter: „Es wäre aber wichtig, diese schon im Vorfeld genau festzulegen.“
Auch ein möglicher Neubau auf einem anderen Grundstück wurde von Leo Semeliker (SPÖ) wieder angesprochen. „Hier würden die Kosten bei rund 2,5 Millionen Euro liegen. Das ist für uns kaum möglich,“ erklärt Zarits. Die Kosten für den Zubau würden sich nach derzeitiger Schätzung auf 400.000 Euro belaufen.