Erstellt am 29. Mai 2013, 13:19

Zsifkovics enthob Diözesangericht-Leiter seiner Ämter. Der Eisenstädter Bischof Ägidius Zsifkovics hat den Leiter des Diözesangerichts, Petar Ivandic, sämtlicher Ämter und diözesaner Funktionen enthoben.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Das teilte das Bischöfliche Ordinariat am Mittwoch mit. Die überraschend ausgesprochene Enthebung sei „aus schwerwiegenden Gründen“ erfolgt, Näheres dazu wurde nicht mitgeteilt: "Bischof Zsifkovics und die Diözesanleitung bitten um Verständnis dafür, dass über weitere Details nicht gesprochen werden kann, um dem kirchlichen Prozedere in dieser Angelegenheit nicht vorzugreifen", hieß es in der Stellungnahme.

Kanonikus als provisorischer Leiter eingesetzt

Ivandic wurde auch als Rektor des Hauses der Begegnung in Eisenstadt abgesetzt. Zum provisorischen Leiter des Diözesangerichts wurde Kanonikus Laszlo Pal ernannt. Das Haus der Begegnung wird interimistisch vom designierten Generalvikar Martin Korpitsch geleitet.

Die Entscheidung, Ivandic seiner Ämter zu entheben, sei laut Aussendung "im vollsten Einvernehmen" mit der Personalkommission und den übrigen Mitgliedern der Diözesanleitung erfolgt. Ivandic war bis Ende des Vorjahres als Moderator der Diözesankurie in einer wichtigen kirchlichen Funktion tätig, in der er sich Aufgaben mit Generalvikar Georg Lang geteilt hatte. Mit dem Abschied des Generalvikars im vergangenen Dezember hatte auch Ivandics Amtszeit geendet.