Erstellt am 25. Mai 2012, 10:35

Zug erfasste Pkw - Lenker blieb unverletzt. Den Zusammenstoß mit einem Zug hat am Donnerstagabend ein 60-jähriger Pkw-Lenker aus der Steiermark im Burgenland unverletzt überstanden.

Symbolbild
Der Mann aus dem Bezirk Hartberg bog, von Eisenstadt kommend, von der B50 in die L313 Richtung Oslip ein. Als er dabei trotz Rotlicht eine Eisenbahnkreuzung überquerte, erfasste laut Polizei eine Zuggarnitur den Wagen an der hinteren Stoßstange und drehte ihn um 180 Grad.

Auch die Zuginsassen blieben nach Angaben der Sicherheitsdirektion Burgenland bei dem Zwischenfall unverletzt. Der Pkw wurde schwer beschädigt. Am Zug entstand leichter Sachschaden.