Erstellt am 03. Januar 2011, 12:22

Zwei Jugendliche als Verdächtige nach Tankstelleneinbruch in Rust. 7-Jähriger griff in die Kassa, 14-Jähriger stand Schmiere - Gestohlene 2.400 Euro wurden geteilt.

 |  NOEN
Nach einem im Dezember verübten Tankstelleneinbruch im burgenländischen Rust hat die Polizei zwei Jugendliche als Verdächtige ausgeforscht. Ein 17-Jähriger soll das Gebäude durch ein unversperrtes Garagentor betreten und die Tageslosung von rund 2.400 Euro aus der Kassa genommen haben, berichtete die Bundespolizeidirektion Eisenstadt am Montag. Währenddessen sei ein 14-Jähriger gegenüber der Tankstelle Schmiere gestanden.

Zu dem Einbruch war es in der Nacht auf den 12. Dezember gekommen. Die Kassa öffnete der 17-Jährige laut BPD mit dem Schlüssel, der sich auf einem Schlüsselbrett neben dem Kassenpult befand. Ihre Beute sollen sich die Zwei geteilt haben. Sie wurden auf Anordnung des Journalstaatsanwalts angezeigt.