Erstellt am 04. September 2012, 12:17

Almabtriebswoche in Söll. In der Söller Almabtriebswoche geht es sowohl am Berg als auch im Tal hoch her. Bauernbrot backen auf der Stöcklalm, ein Musikantenhoagascht im Hexenwasser oder eine Almmusverkostung in der Holzknechtsölde stehen auf dem Programm.

 |  NOEN

Interessierte nehmen an geführten Wanderungen am Wilden Kaiser und einer Filmtour teil. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für den Almabtrieb auf Hochtouren. Frühmorgens am Samstag, dem 22. September, werden nicht nur die Kühe festlich „aufgeboscht“ – als Symbol und Dank für einen unfallfreien Sommer auf der Alm. Auch die Ziegen bekommen einen, wenn auch etwas bescheideneren, Kopfschmuck verpasst. Die Senner treiben die Tiere vorbei am Alpengasthof Hochsöll und der Stöcklalm ins Tal.

Die Bundesmusikkapelle spielt auf, wenn das Almvieh ab 12 Uhr im Ort eintrifft und in die heimatlichen Ställe gebracht wird. An den Marktständen werden Krapfen, Kiachl, Almkäse, Bauernspeck, duftendes Brot und Tiroler Handwerk angeboten. Auf dem Rundum-Programm mit Ponyreiten, Streichelzoo und Kinder-Kutschenfahrten erfreuen sich Einheimische und Gäste gleichermaßen.
 

Almabtriebswoche in Söll (16.–22.09.12)
16.09.12: 11 Uhr Bauernbrot backen auf der Stöcklalm, Musikantenhoagascht im Hexenwasser
17.09.12: Almmusverkostung in der Holzknechtsölde
18.09.12: 9–15 Uhr geführte Kaiserwanderung, 11 Uhr Bauernbrot backen auf der Stöcklalm
19.09.12: 10–13 Uhr Filmtour Gruberhof, 17–21 Uhr Z’sammkemma zum Almfestmarkt, Fußgängerzone Söll
20.09.12: Kühe aufboschen – Gasthof Salvenmoos Hochsöll
21.09.12: ab 15 Uhr Fußgängerzone Söll: Glockenausstellung, Junge Söller Blasmusik, S’Almkränzchen
22.09.12: ca. 11 Uhr Almabtrieb vorbei am Alpengasthof Hochsöll und Stöcklalm, ca. 12 bis 15.30 Uhr Einzug des geschmückten Almviehs in Söll

Wochenprogramm beim Infobüro Söll oder unter www.wilderkaiser.info

Hexenwasser-Herbst
 
Beim Almherbst am Wilden Kaiser werden vom 10. bis 23. September 2012 einige von Tirols schönsten Traditionen gepflegt. Im Hochsöller Hexenwasser können Besucher selbst die Sense dengeln und das Gras damit mähen, Rechenzähne schlagen und einen „Almboschen“ oder ein „Almresei“ binden. Nach so viel Kalorienverbrauch liefern Spezialitäten aus der Bauernküche rasch neue Kraft. Auf der Hohen Salve können große und kleine Genießer ein Kirchtagskiachl probieren und auf der Simonalm lernen, wie Brodakrapfen in Butterschmalz herausgebacken werden.

Almherbst im Hexenwasser Hochsöll – Hohe Salve (10.–23.09.12)
täglich von 11–16 Uhr: Bäuerliche Traditionen u.a. Sense mähen, Rechenzähne schlagen, „Almresei“ binden, Bienenwachskerzen im Bienenhaus drehen
16.09.12: 11 Uhr Bauernbrot backen auf der Stöcklalm, Musikantenhoagascht im Hexenwasser
17.09.12: Almmusverkostung in der Holzknechtsölde
18.09.12: 11 Uhr Bauernbrot backen auf der Stöcklalm
19.09.12: Kirchtagskiachl auf der Hohen Salve
20.09.12: Kühe aufboschen – Gasthof Salvenmoos
21.09.12: Kühe aufboschen – Stöcklalm
22.09.12: ca. 11 Uhr Almabtrieb vorbei am Alpengasthof Hochsöll und Stöcklalm ins Tal
23.09.12: Livemusik im Hexenwasser

Programm beim Berg- und Skilift Hochsöll oder unter www.hexenwasser.at