Erstellt am 10. August 2012, 09:24

Erster internationaler Fernradweg für E-Bikes. Aufbauende Neuigkeiten gibt es für Elektrobikefans in Mecklenburg-Vorpommern: Erstmals wurde ein internationaler Fernradweg durchgängig mit Ladestationen für Pedelecs ausgerüstet.

 |  NOEN
Auf dem 600 Kilometer langen Fernradweg Berlin-Kopenhagen sorgen insgesamt 57 Ladestationen dafür, dass den E-Bikern der Saft nie ausgeht. Maximal 35 Kilometer sind es von einer ausgewiesenen Ladestation bei Hotels, Campingplätzen, Touristinformationen und anderen gastronomischen Einrichtungen bis zur nächsten. Und neu ist auch die Möglichkeit, während der Fährenüberfahrt der Reederei Scandlines zwischen Rostock und dem dänischen Gedser auf hoher See „aufzutanken“. Mehrmals täglich können Bikefans von Schaprode, Wiek, Stralsund und Zingst zu Tagestouren auf die autofreie Insel Hiddensee schippern, die als E-Bike-Modellregion ein besonders gut ausgebautes Radwegenetz hat. Bei Überfahrten mit der MF „Vitte” auf der Linie Schaprode-Hiddensee und der MS „Hansestadt Stralsund” auf der Linie Stralsund kann man sein Bike völlig kostenlos aufladen, ebenso wie in den Häfen von Kloster, Vitte und Neuendorf, an den Hotels Dornbusch und Heiderose.

Mecklenburg-Vorpommern ist als Urlaubsdestination bei Radlern überhaupt sehr beliebt. Das belegt der hervorragende zweite Platz bei der Radreise-Analyse 2012 des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC). Zwischen Ostsee und Müritz, zwischen Elbe und Stettiner Haff hat man insgesamt sieben Radfernstrecken (2.300 Kilometer!), 21 Radrundwege (5.500 Kilometer!) und 40 Tagestouren vor dem Lenker. Eine passende Tour gibt es für jeden Ehrgeiz und Anspruch: Die Schweriner Seenlandschaft zählt neben dem schlösserreichen Gebiet rings um die Müritz zu den begehrtesten Zielen. Die beliebtesten Familienstrecken findet man auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, hügelige Herausforderungen in der Mecklenburgischen Schweiz. In der grünen Universitätsstadt Rostock gibt es bis September dreistündige Stadtführungen am Rad. 68 abwechslungsreiche Touren sind der Broschüre „Mit dem Rad durch den Norden“ des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern beschrieben – inklusive Kartenmaterial und Herbergen.