Erstellt am 25. März 2013, 08:54

"Meine Exzellenz" – königliche Ferienregion am Hochkönig. Sie liegen "ihrem" König zu Füßen: die Ferienorte Maria Alm, Dienten und Mühlbach am Fuße des Bergmassivs des Hochkönigs.

 |  NOEN, MK Salzburg
Das Leben in den idyllischen Orten im Salzburger Land und in ihrer Umgebung gleicht einer Geschichte aus dem Bilderbuch: in der duftenden Blumenwiese auf der Alm entspannen, die g’sunde Almjause genießen, die Wanderwege entlang spazieren, die frische Bergluft einatmen. In der Region Hochkönig erwartet Urlauber eine unglaubliche Bergwelt zum Kraft tanken und gleichzeitig eine innovative Ferienregion voll Action und Abenteuer für Groß und Klein.

„Der Gipfel der Gefühle“ heißt es in der Werbung der Region Hochkönig. Treffender kann das erlebnisreiche Gebiet, das nur etwa eine Autostunde von der Stadt Salzburg entfernt liegt, wohl nicht charakterisiert werden. Wer die Vielfalt der Urlaubs- und Ausflugsregion Hochkönig voll und ganz ausschöpfen möchte, setzt auf die Hochkönig-Card. Diese wird von den Gastgebern in Maria Alm, Dienten und Mühlbach (Hochkönig-Card-Partnerbetriebe) am Anreisetag kostenlos ausgestellt und gewährt den gesamten Urlaub hindurch überall dort attraktive Vorteile und Vergünstigungen, wo es am Hochkönig etwas zu erleben gibt.

Wandern mit Qualitätssiegel
Nicht nur, dass sich Wanderer am Hochkönig in einer der schönsten Wanderregionen Österreichs befinden – nein, sie wandern rund um Maria Alm, Dienten und Mühlbach in einer mit dem Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichneten Region.
Das Österreichische Wandergütesiegel garantiert mit klaren Qualitätskriterien seit vielen Jahren verlässliche Wanderqualität. Für die Wanderer und Bergsteiger ist am Hochkönig in jedem Fall mehr drin. Die Region gilt mit über 340 Kilometer Wanderwegen unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade als die Exzellenz unter den Bergen des Salzburger Landes. Quasi am Wegesrand laden urige Almhütten zur gemütlichen Einkehr und bodenständigen Stärkung ein. Sechs Sommerbahnen bringen Wanderer und Bergsteiger sicher und komfortabel ganz nah an ihren Gipfel der Gefühle. Der mit der Hochkönig-Card kostenlose Wanderbus verkehrt zwischen den verschiedenen Ausgangspunkten zu den schönsten Touren am Hochkönig.

Kräuter-, Weit- und Pilgerwandern: Moderne Schatzsuche Geocaching
Er ist 73 Kilometer lang – der Königsweg – und eine beeindruckende Rundwanderung am Fuße des Hochkönigs, die Groß und Klein in mehreren Etappen bewältigen können. Ursprüngliche Natur soweit das Auge reicht, eine abwechslungsreiche Landschaft aus schroffen Felsen, sanften Wiesen, weiten Almen und zauberhaften Wäldern begleiten die Weitwanderer auf Schritt und Tritt. Viele kommen auch zum Pilgern in die Region Hochkönig. Sie schöpfen in der imposanten Berg- und Naturwelt neue Kraft.

Vor Ort ist für alles gesorgt: vom Gepäcktransfer bis zur spirituellen Begleitung der Pilgergruppen. Das alte Wissen rund um die heimischen Wildkräuter erfahren im Frühling und im Almsommer die Kräuterwanderer. Sie lernen die vielen Pflanzen des Hochkönigs kennen und sehen, wie sie diese am besten verarbeiten – zu Kräuterknödeln und Aufstrichen, Säften und Salben, Kräuterschnäpsen und Likören. Die Kräuteralmen am Hochkönig bieten den ganzen Sommer lang interessante Angebote und Workshops für „Kräuterhexen“. Besonders die Kinder lieben die zahlreichen Themen- und Erlebniswanderwege am Hochkönig.

Auf der Sagenwanderung, dem Wald- und Schmetterlingsweg, dem Murmeltierpfad u. v. m. sausen sie von einer Mitmachstation zur nächsten und lernen spielerisch und mit allen Sinnen die Welt des Hochkönigs kennen. Ähnlich spannend geht es beim Geocaching zu. Groß und Klein begeben sich, ausgerüstet mit einem GPS-Gerät, auf eine moderne Suche nach den Schätzen der königlichen Urlaubsregion. Es stellt sich nur die Frage, ob sich der Schatz hinter einem hochköniglichen Felsen, unter den Ästen einer Kiefer oder doch in einer urigen Almhütte versteckt. Die geprüften Wander- und Bergführer begleiten Wanderer und Bergsteiger täglich zu den schönsten Plätzen rund um Maria Alm, Dienten und Mühlbach.

Die Königsklasse: Bergsteigen und Klettern auf dem Hochkönig
Mit seinen 2.941 Metern zählt der Hochkönig zu den mächtigsten Gebirgsstöcken der Alpen. Unter Bergsteigern und Kletterern genießt er einen legendären Ruf und wird in einem Atemzug mit den Klettereldorados Arco in Italien oder Chamonix in Frankreich genannt. Die abwechslungsreichen Aufstiege und Routen bis in die höchsten Schwierigkeitsstufen machen den Hochkönig zu einer „Pilgerstätte“ für Kletter- und Bergsportbegeisterte. Ohne große Vorbereitungen und alpine Gefahren können Interessierte im Livingroom bei Mühlbach jetzt in zwei neuen Salewa Boulderräumen das Klettern ausprobieren. Wer daran Gefallen findet, der macht seine ersten „Gehversuche“ in der Kletterwelt des Hochkönigs am besten mit einem erfahrenen Guide.

Weltweit führende E-Bike-Region
Der Hochkönig ist die weltweit erste E-Bike-Region mit einem
E-Tankstellennetz sowohl auf dem Berg als auch im Tal, das mit allen gängigen E-Bike-Systemen kompatibel ist. „Tankstellensorgen“ kennen E-Biker in der beliebten Rad- und Bikeregion rund um Maria Alm, Dienten und Mühlbach nicht. Für sie gilt nur eines: uneingeschränkt die Landschaft und das gut ausgebaute Radwegenetz genießen. Anspruchsvoll und herausfordernd – genauso wie Mountainbiker und passionierte E-Biker ihre Touren lieben – zeigen sich die Routen in der Berglandschaft des Hochkönigs. Zudem bietet das Gebiet auch für gemütliche Radfahrer und Familien eine große Auswahl an gut markierten Strecken. Alle, die kein eigenes Rad in den Urlaub mitbringen, werden von den lokalen Radverleihern bestens versorgt.

Kinder in ihrem Element – der Natur: Ein ganzes Dorf mit Tieren
In Zeiten von Facebook, Handy und iPad setzen Eltern im Familienurlaub gern Kontrapunkte mit Bewegung, Spaß und Abenteuer in der Natur. Gemeinsam den Schmetterlingserlebnisweg erkunden, den Waldseilgarten durchklettern, nach Schätzen suchen, Ziegen füttern, auf Ponys reiten, am Lagerfeuer grillen, Murmeltiere beobachten und auf der Sommerwiese Schäfchen zählen, klingt wie Balsam in ihren Ohren. Ferien in der Region Hochkönig sind für Familien unvergesslich. Während die Eltern die Wanderstöcke schwingen oder bei einer zünftigen Jause auf der Almhütte entspannen, dürfen sich alle Kinder beim Schlawutzel „Hits4Kids“-Programm so richtig austoben. Mühlbach am Hochkönig, das Bergdorf der Tiere, verspricht auch heuer wieder einen Sommer „auf Du und Du“ mit Hund und Katz, Kuh und Esel, Pferd, Alpaka und Huhn, … Ab Juni 2013 geht es wieder los in Mühlbach. Spätestens dann ist Manfred, das zahme Murmeltier und Maskottchen von Mühlbach, aus dem Winterschlaf erwacht und begleitet die Kinder durch einen tierischen Sommer. In den Streichelzoos und auf den Erlebnisbauernhöfen warten die lebendigen Kuscheltiere auf Besuch. Abenteuer und Action versprechen Bogenschießen, Geocachingtouren, Reiten u. v. m. Neu in der Region: Toni’s Almspielplatz beim Bergrestaurant Karbachalm. 100 Prozent Rodelspaß und Action pur erwartet Familien auf der Sommerrodelbahn auf dem Biberg.

Golf in den Bergen
Auf dem Hochplateau zwischen Maria Alm und Saalfelden liegt einer der schönsten Golfplätze der Alpen. Mit seinen insgesamt 18 Löchern (Par 71) ist der Golfplatz Urslautal eine sportlich anspruchsvolle und landschaftlich interessante Anlage. Vor der Kulisse des Steinernen Meers, umgeben von duftenden Wiesen und blühenden Biotopen schlagen die Golfer dort ihre Bälle ab.

Die schönste „Nebensache“ der Welt – echte Gaumenfreuden
Wer in der Region Hochkönig aktive Urlaubstage in den Bergen verbringt, darf sich auf herzhafte Leckereien freuen. Egal ob ein Schweinsbraten mit Knödel, Kasnock’n oder ein flaumiger Kaiserschmarrn, auf der Alm, im Wirtshaus und im feinen Restaurant werden Köstlichkeiten aus regionalen Produkten serviert. Das eine oder andere Schnapserl in geselliger Runde ist am Hochkönig Ehrensache. Ebenso die zahlreichen Traditionen und Bräuche wie der Salzburger Bauernherbst, der Almabtrieb oder das Erntedankfest. Wer ein echter „Hochkönigspezialist“ sein will, muss noch eines wissen: Hoangaschtn bedeutet ein gemütliches Beisammensein in der gastfreundlichen, vielseitigen Urlaubsregion.

http://www.hochkoenig.at