Erstellt am 20. Juni 2012, 08:44

Mit alpiner Lebensart und TCM gegen Burnout. Frauen und Männer, die für das „Management“ von Beruf und Privatleben „brennen“, laufen Gefahr, selbst auszubrennen.

 |  NOEN
Immer mehr Menschen leiden unter dem so genannten Burnout-Syndrom – eine Form der körperlichen und seelischen Erschöpfung, welche die Lebensqualität massiv beeinträchtigt. In Reiter’s Posthotel Achenkirch*****, wo das ganze Jahr Ruhe herrscht und die Devise „keine Kids“ lautet, kann man den Abbau von Stress und den Aufbau von körpereigenen Endorphinen ganz bewusst lernen. Geradezu ideal dafür sind fernöstliche Entspannungsmethoden wie Tai Chi, Qi Gong und Meditation. Eine TCM-Behandlung unter Anleitung von Dr. Hu Ji löst die Blockaden in den Meridianen und stimuliert den Energiekreislauf. Eine Schlafmessung zeigt, wodurch die Regenerationsphasen beeinträchtigt werden. Eine wohltuende Kopfmassage und eine harmonisierende Hakimassage unterstützen die innere Balance.

Danach heißt es entspannen in den 6.500 m2 großen, luxuriösen Wasser- und Saunawelten von Österreichs bestem Wellnesshotel. Für die Hotelgäste kostenlos sind aber auch 40 Stunden betreute Bewegungs- und Meditationsprogramme pro Woche: Aktives Erwachen, Aqua-Fit, Nordic Walking, Pilates, Rücken-Fit und Bodyforming mit Kinesis. Die gesunde Posthotel-Küche mit Produkten aus der hauseigenen Landwirtschaft im Haubenrestaurant baut Körper, Geist und Seele auf. Der zurückhaltend-großzügige Landhausstil mit hochwertigen Materialien und Dekorationen sorgt für Behaglichkeit in dem Fünfsterne-Wohlfühlhotel. Die Natur rings um den Tiroler Achensee mit Karwendel und Rofan am Horizont öffnet das Herz und den Geist – und lässt neue Perspektiven zu.

Reiter’s Burnout-Prävention
Leistungen: 5 Ü mit Wohlfühlpension und Vitalküche in Haubenrestaurant, Wellness auf 6.500 m2, 1 TCM-Behandlung bei Frau Dr. Hu Ji, 3 Schlafmessungen und 1 Vortrag, 1 Bio-Release-Kopfmassage, Hakimassage, tägl. Bewegungs- & Entspannungsprogramm – Preis p. P.: ab 977 Euro im DZ