Erstellt am 04. April 2013, 13:53

Motoren und Emotionen im „kleinen Tibet der Alpen“. Ein einmaliges Erlebnis auf Eis und Schnee

 |  NOEN
Livigno ist ein Fest der Sinne. Schon immer übte die Magie der schneebedeckten Livignoberge mit seinen beiden Topskigebieten, dem Mottolino und Carosello 3000, die gesunde Höhenluft und die stillen Sonnenaufgänge auf 1.816 Metern sowie das lebhafte italienische Flair des lombardischen Bergdörfchens eine eigene Faszination aus. So schätzen und lieben viele Aktivurlauber im Winter die malerische Symbiose aus alpiner Landschaft und italienischem Charme. Bereits der ehemalige Skiweltmeister und Olympiasieger Gustav Thöni fand mit der „Valanga Azzurra“ im „kleinen Tibet der Alpen“ einen idealen Ort fürs Skitraining und einen bezaubernden Ort zum Genießen.

Sportverliebte und Sportneuentdecker können abseits der kilometerlangen Skipisten und Loipen auch auf vier motorisierten Rädern die Evolution des Mitsubishi Motors spüren. Einmal im Leben pure Emotion auf Eis und Schnee, einmal im Leben Champion sein – ein Traum den Gäste nun mit der Fahrschule von Oliviero Bormolini verwirklichen können. Perfekte Eisverhältnisse in absolut sicherer Umgebung garantieren für einen unvergleichlichen Kraftakt mit Fahrspaßgarantie. Nach einer theoretischen Einschulung und ersten praktischen Lenk- und Schleuderübungen mit Experten kann das Eisrevier mit dem Mitsubishi erkundet werden. Dem spektakulären Erlebnistag folgt eine fantastische Wellnessoase im Mandira Spa auf seinen 900 m2 – so wie man es sich von der Familie Giacomelli und deren hohen Qualitätsansprüchen erwarten darf.

Der Name „Lungolivigno“, unter dem die Familie seit über 50 Jahren drei Hotels und fünf Modeboutiquen leitet, steht für Tophotellerie und Topdesign. Mit einem exklusiven Spa-Angebot darunter Unterwassermassagen im Salzwasser, Schokoladeduschen, thermale Aroma- und Farbtherapien, individuelle Ayurveda oder Shiatsumassagen schafft das Hotel Lac Salin eine entspannte Atmosphäre für seine Gäste. Egal ob in einer Gruppe oder als Pärchen, im Wellnessangebot des Hotels findet jeder Gast sein persönliches Wohlfühlprogramm. Müde Augen können sich in einem der sieben Feeling-Rooms – eingerichtet nach den Chakren der asiatischen Yogalehre und dem Feng-Shui-Prinzip – zur Ruhe begeben. Mit dem bezaubernden Sonnenaufgang über den Bergen Norditaliens kann ein neuer, spannender Urlaubstag im „kleinen Tibet“ beginnen.