Hohe Wand

Erstellt am 04. November 2016, 05:25

von Bettina Kreuter

Hohe Wand als Platz für Abenteuer. Ausflügler dürfen sich freuen: In die Besuchereinrichtungen wird investiert, damit das Angebot besser erlebbar wird.

Der Naturpark Hohe Wand zählt zu den Top-Ausflugszielen der Wiener Alpen. Jährlich besuchen ihn 100.000 Ausflügler.  |  NOEN, Franz Baldauf

100.000 Besucher jährlich können nicht irren: Sie schätzen das Naturerlebnis und die Angebote auf der Hohen Wand. Bei der Niederösterreich Card zählt sie zu den Top-Ausflugszielen. Alles Umstände, die nun Investitionen seitens ecoplus und des EU-Programms LEADER ermöglichen.

Im Eingangsbereich des neugestalteten Naturpark-Besucherzentrums wird ein barrierefreier Zugang errichtet. Foto: Naturpark Hohe Wand  |  Naturpark Hohe Wand

Bereits im Sommer 2015 wurde ein Screening mit Fokus auf zukünftige Gästesegmente wie die Generation Y, Kinder und Familien, ältere Menschen, Menschen mit multikulturellem Hintergrund und Menschen mit Behinderung durchgeführt.

„Dieses hat Handlungsbedarf gezeigt, dem nun mit der Umsetzung gezielter Maßnahmen Rechnung getragen wird“, erklärt ÖVP-Landesrätin Petra Bohuslav.

Die Maßnahmen im Naturpark

  • Besonders viel wird im Streichelzoo gemacht.  |  Naturpark Hohe Wand

    Im Eingangsbereich zum Besucherzentrum wird ein barrierefreier und somit auch kinderwagentauglicher Zugang errichtet.
  • Der Streichelzoo wird durch einen mit dem Rollstuhl befahrbaren Weg, Erlebniselemente und Spielgeräte für beeinträchtigte Menschen barrierefrei gestaltet.
  • Der Info-Turm im Eingangsbereich wird mit Sitzgelegenheiten sowie einer Informationsübersicht mit verschiedenen Wandervorschlägen, touristischen Highlights, Tipps und ähnlichem in deutscher und englischer Sprache ausgestattet. m Die Informationstafeln im Naturpark werden neu und auch für Sehschwache gut lesbar gestaltet.

Darüber freut sich auch ÖVP-Bürgermeister Josef Laferl: „Mit den Maßnahmen statten wir den Naturpark Hohe Wand für kommende Besuchergruppen optimal aus.“ Er weiß, dass die Bedürfnisse nach Abenteuern in der Natur vom Naturpark bereits zielgenau erfüllt werden, aber: „Nun gilt es, dies noch stärker erlebbar zu machen. Wir rüsten uns heute für die Zukunft“, so Laferl.

Für Familien wird es noch leichter, Abenteuer zu erleben.  |  Naturpark Hohe Wand