Erstellt am 24. April 2013, 15:49

Naturschauspiel auf der Zugspitze. Wenn die Tiroler Zugspitzbahn an insgesamt neun Sonntagen zwischen Juli und Oktober noch vor Tagesanbruch abhebt, dann wissen Kenner bereits.

 |  NOEN, mk-salzburg
Oben auf 3.000 Metern wartet an diesen Tagen ein ganz außergewöhnliches Naturschauspiel auf Frühaufsteher! Sie erleben dann hautnah, wie der Tag langsam erwacht und die Sonne ihre ersten Strahlen über die Gipfel schickt.

Die Zugspitze im Wettersteingebirge ist ein Parade-Aussichtsberg der Alpen, hat doch Deutschlands höchste Erhebung tatsächlich keine „ernstzunehmende Konkurrenz“ in der Umgebung, die den freien Blick auf die grandiose Alpenkulisse „verstellen“ könnte. Mehr als 300 imposante Gipfel in Österreich, Italien und der Schweiz bekommen Besucher in den frühen Morgenstunden zu sehen.

Gute Aussichten haben die frühmorgendlichen „Gipfelstürmer“ dann auch im Panoramagipfelrestaurant: Dort wartet ein kräftiges Frühstück, bevor Wanderer gestärkt und voller Tatendrang das Erlebnismuseum „Faszination Zugspitze“ besuchen oder zu einer abwechslungsreichen Bergtour im Grenzgebiet zwischen Österreich und Deutschland aufbrechen können – zur „Gatterl-Tour“ etwa, einer wunderschönen Bergtour, die Bergfexe mit dem Wanderticket „Gatterl“ der Tiroler Zugspitzbahn zum Zugspitzplatt führt und von dort weiter bis zur Ehrwalder Alm.

Danach bringen die Ehrwalder Almbahn und ein Bus Bergsteiger wieder retour zur Talstation der Zugspitzbahn. Kindern bereitet die Tiroler Zugspitzbahn noch eine Überraschung: Nach dem Abenteuer Zugspitze stehen die Türen weit offen zum Abenteuerpark an der Talstation.
 
Sonnenaufgangsfahrten auf die Zugspitze 2013:
Preis p. P.: Sondertarife bis 8 Uhr, Gipfelticket „Erlebnis Zugspitze“ 32 Euro für Erwachsene, 21,50 Euro für Kinder und Jugendliche, Wanderticket „Gatterl“ 32 Euro für Erwachsene, 27 Euro für Jugendliche (16–18 Jahre), 19 Euro für Kinder (6–15 Jahre), Frühstück 17 Euro für Erwachsene, 12 Euro für Kinder (6–11 Jahre)
Reservierungen: welcome@zugspitze-resort.at , +43/(0) 5673/2309